Kampfsportschule KAYO e.V. Hannover   

Sicherheit / Selbstschutz / Selbstvertrauen

Wieder im Grünen!

Das zweite Survivalseminar in Bertingen war wieder ein voller Erfolg! Wieder konnten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen und vieles lernen.

Nach einer kurzen Einführung in den Umgang mit der Karte und dem Kompass mit Kurt Steube (2000 N), wurde das Gepäck aufgenommen und die Wanderung begann. Die Teilnehmer mussten anhand von vorgegebenen Koordinaten bestimmte Stationen anlaufen, dort wurden verschiedene Schwerpunkte gesetzt. Den Start machte Patrick Konitzer (Rettungssanitäter aus Berlin) , der an der ersten Station auf die Grundsätze der "Ersten Hilfe" einging und den Teilnehmern demonstrierte, worauf man bei einem Verletzten im Gelände achten sollte. Die zweite Station lag mitten im Grünen. 

Hierbei wurden verschiedene Pflanzen mit ihrer jeweiligen Anwendung und Wirkung gezeigt. Zum Teil konnten diese sogar roh und ohne weitere Zubereitung gegessen werden - satt geworden ist man davon aber nicht. 

Um abends ein Feuer machen zu können und das mitgebrachte Fleisch zu grillen, mussten zuvor an der dritten Station im Wald unter der Leitung von Torben Piwarz (1. Dan Kyusho) Utensilien gesammelt werden. Auf den letzten Metern konnten die Teilnehmer dann zeigen was sie an der ersten Station gelernt haben, indem sie die Verletztenversorgung - und den Transport, in diesem Falle von Benjamin (einen sehr überzeugenden Verletzten ;-)), durchführten. Nachdem das Feuer ohne Feuerzeug entfacht wurde, konnte der gemütliche Teil beginnen.

Während die Prüflinge am Sonntag ins Schwitzen kamen, konnten sich die anderen Teilnehmer ein bisschen mit Dennis Konitzer (1.Dan ATK) im Sand bei verschiedenen Selbstverteidigungstechniken vergnügen. Abschließend zeigte Michael Konitzer (Hofbesitzer und Gastgeber) noch worauf es beim Bogenschießen ankommt. Dies konnte dann im Selbstversuch getestet werden.

Alles in Allem mal wieder eine sehr lehrreiche Veranstaltung mit ganz viel Spaß!!!

Zurück